lookbook_eins_nude_sun_e1
lookbook_eins_nude_sun_e1

Schmuck auf eure Nasen: OWL Optics

| Keine Kommentare

Heute habe ich mehr als nur sehnsüchtig auf das Eintreffen des Briefträgers gewartet. Der nämlich, brachte mir  mein neues Schmuckstück – verpackt in eine unscheinbare weiße Box. Da wurde schon das Auspacken zum Erlebnis. In der Box war nämlich noch eine Box – diesmal in braun und mit feinem kupferfarbenem Schriftzug „OWL“. Daneben noch ein Lieferschein aus hauchdünnem Papier mit hauseigenem Eulenstempel. Ganz viel Liebe zum Detail steckt hier dahinter – das merkt man schon beim Auspacken. OWL also, hm? Genau so heißt das neue Label aus Berlin/ Hamburg, das für das Produkt drinnen verantwortlich ist: Meine neue Brille.

Die Geschichte hinter dem Label beginnt mit einer simplen Frage – heißt es auf der Website. „Warum  hast Du den Flur voller Schuhe aber nur eine Brille?“ Legitime Frage – die sich aber mit einem Blick in den Geldbeutel meist ziemlich schnell beantworten lässt. Brillen sind teuer – und meistens gilt: Je schöner, desto teurer. Und wer dann noch wie ich blind wie ein Maulwurf ist, zahlt für die Gläser nochmals ordentlich drauf. Ihr kennt das Problem? Dann ist OWL die Lösung eurer Probleme.

OWL ist der Ort, an dem du erstens eine schöne und zweitens eine erschwingliche Brille bekommst. Die drei Gründer David, Lars und Phil haben mittlerweile bereits fünf formvollendete Modelle („Eins“, „Zwei“, „Drei“, „Vier“, „Fünf“) in verschiedenen Farben auf den Markt gebracht. Die erhaltet ihr zum unschlagbaren Preis von 150 Euro inklusive hochwertiger Korrekturgläser. Und das Beste ist, dass es jedes Modell auch als Sonnenbrille gibt – das perfekte Accessoire um den Frühling zu begrüßen!

 

Owl_Optics_3

Bildquelle: http://www.owloptics.com/de

 

Schreib einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.