InCycle Rucksack

Reduziert euren Footprint: Puma InCycle Kollektion

| 1 Kommentar

Mit der InCycle Kollektion hat Puma nun eine neue Linie gelauncht die euch dabei hilft, euren ökologischen Footprint zu reduzieren. Wie? Ganz einfach. Alle InCycle Produkte sind biologisch abbaubar oder zumindest recyclebar. Am Ende des Lifecycles – also wenn sich eure Schuhe in tausend Einzelteile auflösen – könnt ihr ab sofort einfach zu einer „Bring me back“-Station laufen und sie dort entsorgen. Damit möchte PUMA nun auch aktiv Verantwortung für die Umweltauswirkungen der Produkte übernehmen. Daneben gibt es nun auch erste Produkte die bereits selbst aus recycelten Materialien bestehen wie z.B. die PUMA Track Jacket, die aus recyceltem Polyester besteht und auf zusätzliche Stoffe wie Elasthan verzichtet. Oder diesen schönen Rucksack, der aus Polypropylen besteht…. der wird – nachdem ihr ihn in einer Rückgabestation abegegeben habt – wieder zurück nach China gebracht, wo aus ihm ein neuer Rucksack entsteht.

InCycle RucksackPuma_InCycle_Jacke

Quelle: shop.puma.de

Ein Schmerz bleibt den nachhaltigen Konsumenten nicht erspart – PUMA produziert den Großteil seiner Produkte immer noch in Asien. Unsere Schuhe legen also einen ganz schön weiten Weg zurück, bis sie bei uns im Laden stehen. Ob das dann wirklich so förderlich für unseren ökologischen Fußabdruck ist, bleibt fraglich.

Ein Kommentar

  1. Pingback: Nachhaltiger Urlaub: Öko Lodges | Stylewelt

Schreib einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.