1397219_508464922582077_548152212_o
1397219_508464922582077_548152212_o

Etagen-Garten: hurbz

| Keine Kommentare

Urban Gardening ist ja bereits seit einigen Jahren in aller Munde und so wächst und grünt es mittlerweile auf vielen Balkonen und Terassen. Verständlich – es gibt schließlich nichts besseres als das Gemüse für dessen Qualitätskontrolle wir allein zuständig sind. Mehr noch: Dieser Trend hat das Gärtnern auch den Leuten nahegebracht, die bisher wenig mit Saatgut, Spitzhake und Blumenerde zu tun hatten. Bis zu den Ellenbogen in Pflanzenerde zu stecken macht nicht nur richtig Spaß, sondern sensibilisiert uns auch für den Umgang mit Lebensmitteln. (Wusstest ihr z.B. wieviel Liter Wasser man in eine Tomatenpflanze gießen muss, damit diese auch Früchte trägt? Ich hab das mal für euch rechierchiert: Für die Produktion von einem Kilo Tomaten werden durchschnittlich 184 Liter Wasser benötigt.)

Heute möchte ich euch ein tolles neues Produkt vorstellen, dass euch beim Urban Gardening unterstützt: hurbz. Das steht für „die designvolle und praktische Lösung für den Anbau eines Gemüsegartens, wo immer Sie es wünschen“. Die Produkte von hurbz räumen endlich auf mit sperrigen Töpfen, Kästchen und sonstigen Gefäßen in die wir unsere Pflanzen und damit auch unsere gesamte Hoffnung setzen. Wer auch in diesem Bereich Wert auf schlichtes, funktionales Design legt, ist hier genau richtig. Die Produkte von hurbz heben urbane Gartenträume eine Stufe höher – und zwar im wörtlichen Sinne. Das KiGA-Hochbeet bietet Platz für verschiedenste Bepflanzungen auf vier verschiedenen Ebene – alle kombiniert in einem Modul. Geeginet ist das Hochbeet für Früchte, Kräuter und Kleinfrüchte – soll heißen Radieschen, Tomaten oder Möhren: alles kein Problem mehr. Und das beste: Durch die erhöhten Pflanzkübel ist euer Gemüse auch für lästige Schnecken erstmal unerreichbar! Die Module des Hochbeets können dabei individuell kombniert werden – im Quadrat, wie ihr es unten seht, oder in einer Reihe z.B. an einer Hauswand.

10001537_576082369153665_86134621_n459102_370786536349917_1938958058_o

 

Eine weitere Erfinung aus dem Hause hurbz ist die Dosenvariante des Gartenanbaus: KAN. Dabei handelt es sich um eine Blechdose, die ihr einfach nur öffnen und begießen müsst – und schon habt ihr eure eigene kleine Kräuterplantage am Fensterbrett stehen. „Instant Gardening“ – sozusagen und perfekt für alle, die sich dem Thema Schritt für Schritt nähern wollen. Ob das wohl der neue Hype am Kräuterhimmel ist? Bleibt die Frage, was passiert wenn die Dose zu klein wird? Vermutlich ist dann doch umtopfen angesagt – aber das findet ihr am besten selbst heraus!

Übrigens: Bald soll auch noch eine hurbz-App bei der Bepflanzung unterstützen. Wir halten euch auf dem Laufenden 😉

10014952_575093979252504_1968763185_o

Bildquelle: https://www.facebook.com/hurbzwall/photos

Schreib einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.