Kafferöster

DIY: Kaffee selbst rösten.

| Keine Kommentare

Ihr wisst, dass ich ein besonderes Faible habe für Do-it-yourself-Aktionen. Eine besondere Leidenschaft gilt zudem dem Zubereiten von Kaffee, so dass nun mit einem neuen Produkt zwei Dinge zusammenkommen, die für mich zwar zusammengehören, aber mangels Equipment noch nicht zusammengepasst haben: bald kann man auch zu Hause eigenen Kaffee rösten!

Ein Londoner Unternehmen hat mit dem Ikawa Heimkaffeeröster ein Produkt via Kickstarter finanziert, das genau dies tun soll. Okay, ich gebe zu, man hätte auch wieder den Klassiker auspacken können und Kaffee in der eigenen Pfanne rösten, aber die App-gesteuerte Röstung bietet da ganz andere Möglichkeiten. Im besten Falle auch den gelungeren Kaffee 😉

Der Heimröster ist mehrfach überfinanziert und stellt sich an, die Welt des Kaffees zu verändern. Mit im Package ist neben der Maschine selbst auch noch die wichtigste Zutat in Form von grünen Kaffeebohnen und Rezepte, mit deren Hilfe der wahre Kaffeegenuß entfaltet werden kann.

Beim Röstvorgang lassen sich Dauer, Temperatur und Luftstrom individuell justieren, um den Röstvorgang auf die Kaffeesorte abstimmen zu können. Alles, was nach dem Einstellen passiert, lässt sich via Handy-Applikation „live“ mitverfolgen; der Röstvorgang dauert je nach Einstellung nur wenige Minuten.

Gehört man zu den Glücklichen, die das gerät vorbestellt haben, erhält man vss. im Februar 2016 ein großes Paket. Alle anderen müssen noch bis Sommer 2016 warten, wobei das Produkt vermutlich eine hohe Nachfrage genießen wird.

 

Schreib einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.