conrad

Den Fischen gute Nacht sagen: Conrad Maldives Rangali Island.

| Keine Kommentare

Es gibt nichts, was es nicht gibt. Was man vor wenigen Jahrzehnten noch als Spinnerei aus einem James Bond-Film abgetan hat, ist längst Realität: Unterwasserhotels sind technisch immer besser in den Griff zu bekommen und so sprudeln (im wahrsten Sinne des Wortes) immer mehr davon im Meeresboden. Ein ganz, ganz besonderes möchte ich euch heute vorstellen.

Es geht um das „Hilton’s Conrad Maldives Rangali Island Resort„. Geographisch betrachtet, befinden wir uns hier:

Rangali Island

Zwar gibt es in der Nähe von Rangali Island keine besonders furchterregenden Haie, dennoch kann es einem etwas mulmig werden, wenn man auf einmal in einer Glaskuppel unter dem Meer sein Abendessen genießt. Legt man noch deutlich mehr als die etwa 800 Dollar pro Nacht hin, die hier aufgerufen werden, hat man eine gute Chance, dass der Saal, indem sich das Unterwasserspeiselokal „Ithaa Undersea Restaurant“ befindet, zu einer privaten Unterwasser- Suite umgerüstet wird- es ist die erste Underwater Suite der Welt.

Jedenfalls kann man das 16 Fuß tiefe Zimmer ausschließlich über einen 30 Minuten dauernden Flug im Wasserflugzeug (das findet immerhin noch über Wasser statt) erreichen. Das Hilton’s Conrad Maldives Rangali Island Resort verteilt sich hierbei mit insgesamt 11 Restaurants und Bars auf zwei Inseln. Dort angekommen, könnt ihr neben einer kleinen Käseauswahl (immer mehr als 100 Sorten vorrätig) und 20.000 lagernden Weinflaschen selektieren. Der Hotelkomplex wurde 2013 mit dem TripAdvisor Certificate of Excellence Award prämiert und dürfte eines der besten Hotels weltweit sein. Man gönnt sich ja sonst nichts ;-).

 

 

 

Schreib einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.