ADFT

African Designers for Tomorrow.

| Keine Kommentare

Heute möchte ich Euch nicht ein Designerlabel vorstellen (dazu findet ihr mehr hier), sondern gleich einen Zusammenschluss mehrerer Kreativer.

Die African Designers for Tomorrow wurden vor kurzem gegründet, um Designern aus Afrika eine Möglichkeit zu geben, ihre Produkte in Europa zu platzieren. Der Zusammenschluss ermöglicht es besonders talentierten Designern, mit großen Firmen zu kooperieren und möglicherweise eine kleine Auswahl kreativer Stücke auf den Markt zu bringen. Hier bringen sich auch deutsche Größen ein: so ist beispielsweise die Chefredakteurin der deutschen Vogue, Christiane Arp, an einem Wettbewerb (ADFT 2015)  talentierter Designer beteiligt. Weitere Unterstützer aus Deutschland sind u.a. das Goethe Institut, Loden Frey hat eine kleine Kollektion namens „Kubadilisha Mawaso“ bereits ins Kaufhaus gebracht. Die Shopping-Plattform „Urbanara.de“ kooperiert insbesondere in Bezug auf Wohntextilien mit der Plattform. Der Gewinner des ADFT Wettbewerbs hat zudem die Möglichkeit, seine Kreationen auf großen Veranstaltungen wie der Fashion Week in Berlin auszustellen.

Ich bin sehr gespannt, wie der Weg von ADFT weitergehen wird und bin mir sicher, dass man von dem einen oder anderen Kreativen noch viel hören wird.

 

Schreib einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.